Wie man Währungen in Google Tabellen umrechnet – Google Finance-Funktion

von | Dez 4, 2021 | Sheets / Tabellen | 0 Kommentare

Wenn Sie mit geldbezogenen Daten in Ihren Tabellenkalkulationen arbeiten, kann es vorkommen, dass Sie zwischen Währungen umrechnen müssen.

Natürlich ist es immer möglich, die Umrechnungskurse zu googeln und sie dann manuell einzugeben.

Einfacher ist es jedoch, eine sehr praktische Google Sheets-Funktion zu verwenden, die die Umrechnungskurse für Sie abruft.

In diesem Tutorial zeige ich Ihnen, wie Sie in Google Sheets mit der Funktion „GoogleFinance“ Währungen umrechnen können.

 

Verwendung von GOOGLEFINANCE zum Umrechnen von Währungen in Google Sheets

 

Die Funktion GOOGLEFINANCE in Google Sheets ist ein wirklich praktisches Tool, das Währungsumrechnungskurse in Echtzeit (also fast in Echtzeit) abruft.

Wie der Name schon sagt, nutzt die Funktion die von Google bereitgestellten Finanzdaten. Die Umrechnungskurse, die Sie Google zur Verfügung stellen wollten, sind also direkt in Google Sheets verfügbar! Alles, was Sie brauchen, ist die richtige Formel.

Syntax der GOOGLEFINANCE FUNKTION

Die grundlegende Syntax der „GOOGLEFINANCE FUNCTION“ lautet wie folgt:

=GOOGLEFINANCE(„CURRENCY:<source_currency_symbol><target_curency_symbol>“)

wobei:

  • source_currency_symbol“ ist ein dreiwörtiger Code für die Währung, aus der Sie umrechnen möchten.
  • target_currency_symbol“ ist ein aus drei Wörtern bestehender Code für die Währung, in die umgerechnet werden soll.

Wenn Sie zum Beispiel den Umrechnungskurs von Euro in US-Dollar haben möchten, geben Sie die Funktion ein:

=GOOGLEFINANCE(„CURRENCY:EURUSD“)

Beachten Sie, dass zwischen den beiden Währungscodes kein Leerzeichen steht.

Hier sind einige andere Währungscodes:

Währung Code
Euro EUR
US-Dollar USD
Japanischer Yen JPY
Schweizer Franken CHF
Britische Pfund GBP
Indische Rupien INR
Kanadische Dollar CAD
Jordanische Dinar JOD

Weitere Währungscodes: https://developers.google.com/adsense/management/appendix/currencies

 

Wie man mit GOOGLEFINANCE Wechselkurse abruft

 

Schauen wir uns ein Beispiel an. Hier haben wir drei Währungen in Spalte B und möchten die Währung in Spalte A in die in Spalte B umrechnen:

Hier sind die Schritte, die Sie ausführen müssen, um den Wechselkurs von Euro in die drei Währungen in Spalte B zu erhalten:

  1. Wählen Sie die erste Zelle der Spalte aus, in der die Ergebnisse erscheinen sollen (C2).
  2. Geben Sie die Formel ein: =GOOGLEFINANCE(„CURRENCY:EURUSD“)
  3. Drücken Sie die Eingabetaste.

Sie sollten den aktuellen Wechselkurs für die Umrechnung von EUR in USD in Zelle C2 sehen.

  1. Alternativ können Sie auch Verweise auf Zellen in die Funktion einbeziehen, indem Sie sie mit dem kaufmännischen Operator wie folgt kombinieren: =GOOGLEFINANCE(„CURRENCY:“&A2&B2)
  2. Drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Doppelklicken Sie auf den Füllgriff der Zelle C2, um die Formel in die übrigen Zellen der Spalte C zu kopieren.

Sie sollten nun die Umrechnungskurse für USD in alle drei Währungen in der Tabelle sehen.

       

 

Wie man mit GOOGLEFINANCE EUR in USD umrechnet

 

Mit den obigen Schritten erhalten Sie nur die Umrechnungskurse zwischen zwei Währungen, aber sie konvertieren nicht wirklich Geld von einer Währung in eine andere. Nehmen wir an, wir haben die folgende Liste von Preisen in Euro und möchten sie in US Dollar umrechnen.

Um das Geld in der obigen Tabelle von EUR in USD umzurechnen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie die erste Zelle der Spalte aus, in der die Ergebnisse erscheinen sollen (B2).
  2. Geben Sie die Formel ein: =GOOGLEFINANCE(„CURRENCY:EURUSD“)*A2

3. Drücken Sie die Eingabetaste.

4. Doppelklicken Sie auf den Füllgriff der Zelle B2, um die Formel in die übrigen Zellen der Spalte C zu kopieren.

5. Sie sollten nun sehen, dass Spalte B mit Preisen in USD gefüllt ist.

Beachten Sie, dass wir einfach das Ergebnis der Funktion GOOGLEFINANCE mit dem Zellwert in Spalte A multipliziert haben, um den Preis in USD umzurechnen.

Die Eingabe Ihrer Parameter zusammen mit der allgemeinen GOOGLEFINANCE-Funktion reicht aus, um einen genauen Umrechnungskurs zu erhalten.

Es gibt jedoch noch weitere optionale Parameter, die Sie mit der Funktion GOOGLEFINANCE eingeben können, um genau das zu erhalten, was Sie brauchen. Zum Beispiel können Sie damit auch historische Wechselkurse anzeigen.

 

Wie man mit GOOGLE FINANCE historische Wechselkurse abruft

 

Sie können einige Änderungen an der GOOGLEFINANCE-Funktion vornehmen, um Wechselkurse über einen längeren Zeitraum abzurufen, anstatt nur über einen Tag.

Um historische Wechselkurse abzurufen, kann die Funktion GOOGLEFINANCE an die folgende Syntax angepasst werden:

GOOGLEFINANCE(„CURRENCY:<Quellwährungssymbol><Zielwährungssymbol>“; [Attribute]; [Startdatum]; [Enddatum|Anzahl_Tage];[Intervall])

In der obigen Syntax sind alle Parameter, die in eckigen Klammern stehen, optional. Sie haben folgende Bedeutung:

  • Der Attribut-Parameter gibt den Datentyp an, der abgerufen werden soll. Es handelt sich dabei um einen String-Wert, dessen Standardwert „price“ ist. Das bedeutet, dass wir Echtzeit-Kurse von Google Finance abrufen möchten. Eine Liste der Attributwerte und ihrer Bedeutung finden Sie am Ende des Tutorials.
  • Der Parameter „Startdatum“ gibt das Datum an, an dem die historischen Daten beginnen sollen.
  • Im vierten Parameter können Sie entweder das Enddatum für die historischen Daten oder die Anzahl der Tage ab dem Startdatum angeben, für die Sie die historischen Daten haben möchten.
  • Der Parameter „Intervall“ gibt die Häufigkeit der zurückgegebenen Daten an. Er kann je nach Ihren Anforderungen entweder „DAILY“ oder „WEEKLY“ lauten.

Wie verwendet man GOOGLEFINANCE, um Wechselkurse über einen bestimmten Zeitraum abzurufen?

 

Nehmen wir ein Beispiel, um zu verstehen, wie die GOOGLEFINANCE-Funktion verwendet werden kann, um Wechselkurse (EUR zu USD) vom 10. Oktober 2020 bis zum 20. Oktober 2020 abzurufen.

  1. Wählen Sie eine Zelle aus, ab der Sie die Wechselkurse anzeigen möchten. Sie brauchen keine Überschrift für die Spalten hinzuzufügen, da die Funktion die Spaltenüberschriften automatisch hinzufügt.
  2. Geben Sie die Formel ein: =GOOGLEFINANCE(“CURRENCY:EURUSD”; “PRICE”; DATE(2020,12,10);DATE(2020,12,20); “DAILY”)
  3. Drücken Sie die Return-Taste.

Sie sollten nun sehen, dass automatisch zwei neue Spalten eingefügt werden, beginnend mit der Zelle, in der Sie die Formel eingegeben haben.

Die erste Spalte enthält das Datum für jeden Tag zwischen dem 10. Dezember 2020 und dem 20. Dezember 2020. Die zweite Spalte enthält den Schlusskurs für jeden Tag.

Wenn Sie wöchentliche Kurse anstelle von täglichen Kursen anzeigen möchten, können Sie einfach den Intervallparameter in der Funktion von DAILY (=täglich) in WEEKLY (=wöchentlich) ersetzen.

 

Verwendung von GOOGLEFINANCE zum Abrufen der Wechselkurse der letzten Woche

 

Wenn Sie die Wechselkurse der vergangenen Woche dynamisch anzeigen möchten, z. B. in Abhängigkeit vom Tag, an dem das Blatt geöffnet wird, können Sie die Funktion „TODAY“ anstelle von „DATE“ verwenden.

Lassen Sie uns ein Beispiel betrachten, bei dem wir die Wechselkurse der letzten 10 Tage dynamisch anzeigen möchten, unabhängig davon, an welchem Tag das Blatt geöffnet wird.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie eine Zelle aus, ab der Sie die Wechselkurse anzeigen möchten.
  2. Geben Sie die Formel ein: =GOOGLEFINANCE(“CURRENCY:EURUSD”; “PRICE”; TODAY()-10; TODAY(); “DAILY”)
  3. Drücken Sie die Eingabetaste

Sie sollten nun sehen, dass automatisch zwei neue Spalten eingefügt werden, beginnend mit der Zelle, in der Sie die Formel eingegeben haben.

Die erste Spalte enthält das Datum für jeden Tag, von 10 Tagen vorher bis zum aktuellen Datum. Die zweite Spalte enthält den Schlusskurs für jeden Tag.

Hier gibt die Funktion TODAY() das aktuelle Datum zurück, an dem die Datei geöffnet wird. Jedes Mal, wenn die Datei geöffnet wird, wird diese Funktion aktualisiert und gibt einen neuen Wert zurück.

Wenige Punkte, die Sie beachten sollten

Zum Verständnis der Funktion GOOGLEFINANCE müssen Sie einige wichtige Dinge wissen:

  • Wenn wir von Echtzeit-Wechselkursen sprechen, können Sie mit einer Verzögerung von bis zu 20 Minuten rechnen.
  • Bei Echtzeitkursen gibt die Funktion einen einzigen Wert zurück. Bei historischen Kursen hingegen gibt die Funktion ein Array mit Spaltenüberschriften zurück.
  • Wenn Sie keine Datumsparameter angeben, geht GOOGLEFINANCE davon aus, dass Sie nur Echtzeit-Ergebnisse wünschen. Wenn Sie einen Datumsparameter angeben, wird die Anfrage als eine Anfrage für historische Daten betrachtet.

Attributwerte und ihre Bedeutungen

Nachfolgend finden Sie einige der häufig verwendeten Werte für die Attributparameter von GOOGLEFINANCE:

Für Echtzeitdaten:

  • „priceopen“ – Wir wollen den Preis zum Zeitpunkt der Markteröffnung.
  • „high“ – Wir wollen den Höchstkurs des aktuellen Tages.
  • „low“ – Wir wollen den Tiefstkurs des aktuellen Tages.
  • „volume“ – Wir wollen das Handelsvolumen des aktuellen Tages.
  • „marketcap“ – Wir wollen die Marktkapitalisierung der Aktie.

Für historische Daten:

  • „open“ – Wir wollen den Eröffnungskurs für das/die angegebene(n) Datum(e).
  • „close“ – Wir wollen den Schlusskurs für das/die angegebene(n) Datum/Daten.
  • „high“ – Wir wollen den Höchstkurs für das/die angegebene(n) Datum/Daten.
  • „low“ – Wir wollen den Tiefstkurs für das/die angegebene(n) Datum(e).
  • „volume“ – Wir wollen das Volumen für das/die angegebene(n) Datum(e).
  • „all“ – Wir wollen alle oben genannten Informationen.

Es gibt eine Reihe weiterer Attribute, die Sie ebenfalls verwenden können. In der offiziellen Dokumentation von Google Sheets finden Sie weitere Informationen.

In diesem Lernprogramm haben wir uns angesehen, wie Sie die Funktion GOOGLEFINANCE verwenden können, um sowohl Echtzeit- als auch historische Wechselkurse abzurufen.

Außerdem haben wir uns angesehen, wie Sie die abgerufenen Kurse verwenden können, um Währungen in Google Sheets umzurechnen. Wir hoffen, dass dies für Sie informativ und hilfreich war.

 

Lesen Sie auch

 

Wie man in Google Tabellen (Sheets) sucht – 3 einfache Möglichkeiten

Wie man Duplikate in Google Sheets entfernt

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading...
Share This